?

Log in

No account? Create an account

zurück | vor

Fandom: Tatort Münster
Prompt: JOKER – kuschelige Wolldecke
Medium: Fanart
Anmerkungen: In cricris Geschichte Akzeptanz gibt es eine Stelle, der mich einfach sehr berührt hat:

Das Gefühl der Nähe war nie wieder ganz verschwunden, dachte Boerne, während er sich müde an Thiel lehnte. Und das war doch, alles in allem, eine erhebliche Verbesserung.

Ich habe daraufhin mit dem Bild angefangen, und noch während ich damit beschäftigt war, kam der frustrierende Anruf, der mich zu der Geschichte „Wissen, was wirklich wichtig ist" inspiriert hat. Und dann ist irgendwie alles so ineinandergeflossen und passt letztendlich - zumindest meiner Meinung nach – ganz gut zusammen. (Und ich gebe mich noch der Hoffnung hin, dass das Bild auch den Slashern unter euch gefallen könnte.)

An dem Bild habe ich ungelogen bestimmt zehn Stunden gesessen. Leider sieht man es dem Ergebnis nicht wirklich an, wie immer, wenn ich selber male, statt zu kopieren. Aber es steckt viel Herzblut drin.

(Ach so, nur zur Sicherheit: der mit Brille und Bart ist Boerne, der andere soll Thiel sein. *headdesk*)


Das Bild ist wesentlich größer als hier in der Vorschau. Wer es in voller Auflösung sehen möchte, möge es einfach anklicken. Fertig.

Joker

Comments

( 8 Kommentare — Kommentar hinterlassen )
joslj
3. Dez 2012 09:56 (UTC)
Und ich gebe mich noch der Hoffnung hin, dass das Bild auch den Slashern unter euch gefallen könnte.
Tut es, sehr sogar :-) Mir gefällt die ganze Szene, sie passt gut zur Stimmung in der angesprochenen Fanfic. Klasse, wie es dir gelungen ist, die komplizierte Körperhaltung der beiden nachvollziehbar uund proportional hinzukriegen. Auch die Details wie die Kerze, der Weihnachtsbaum, der Hintergrund usw. sind schön. Und Boerne und Thiel hab ich auf Anhieb erkannt :-)) Auch wenn Thiels Gesichtsausdruck ungewöhnlich ernst bzw. nachdenklich ist ...

Edited at 2012-12-03 09:58 (UTC)
baggeli
3. Dez 2012 10:35 (UTC)
Klasse, wie es dir gelungen ist, die komplizierte Körperhaltung der beiden nachvollziehbar und proportional hinzukriegen
Gerade bei Thiel ist die Stellung von Beinen zu Oberkörper nicht wirklich glücklich gelöst. Wenn ich die Knie mehr gekippt hätte, würde es vernünftiger aussehen; aber dann wäre so viel von Boerne verschwunden, und das wollte ich auch nicht. Also hat Thiel einen Knick in der Wirbelsäule. Der kann das ab. ;o)

Schön, wenn es dir gefällt! Mir haben auch vor allem der Hintergrund und Vordergrund Spaß gemacht. Die meisten Bilder arbeite ich dahingehend nicht komplett aus, aber bei diesem passte das einfach.
Und ja, Thiel schaut nachdenklich, das wollte ich so. Paßt zwar nicht zu cricris Akzeptanz, aber zu Wissen, was wirklich wichtig ist dafür umso besser. Mir selber war halt auch recht ernst zumute in der Schaffensphase; das spiegelt sich dann schnell in dem, was ich in geistig-gestalterischer Hinsicht so fabriziere. An der Musikauswahl (wie bei Boerne) würde man das bei mir dagegen nicht erkennen. ;o)
joslj
3. Dez 2012 16:59 (UTC)
Och, ich kann mich auch so auf der Couch verknoten. Es sieht jedenfalls nicht nach anatomischem Rätsel aus, sondern ziemlich praktikabel (und dass Thiel flexibel ist, kann ja auch Vorteile haben :-)).
Der ernste Gesichtsausdruck gefällt mir gut, und zu deiner Geschichte passt er auch viel besser als zu "Akzeptanz". Freu mich auf mehr :-)
baggeli
3. Dez 2012 17:27 (UTC)
(und dass Thiel flexibel ist, kann ja auch Vorteile haben :-)).
und das schreibst du mir als nicht-Slasher *kicher*

Freu mich auf mehr :-)
Ich mich auch, dieser Kalender macht Spaß!! *hüpf*
joslj
4. Dez 2012 11:14 (UTC)
das schreibst du mir als nicht-Slasher *kicher*
Aber klar doch ! Offensichtlich mit Erfolg, wo waren denn deine Gedanken da eben, hm ? Flexibilität kann ja auch beim Verfolgen von Verbrechern ganz nützlich sein :-) slashers unite - bald haben wir sie - evil grin

Im Ernst, mir gefallen sowohl deine Bilder als auch deine Fanfics. Ist ja nicht so, dass ich ausschließlich slash lese; eine gute Charakterisierung ist schon wichtiger als der slash-Gehalt.
baggeli
4. Dez 2012 11:19 (UTC)
(und dass Thiel flexibel ist, kann ja auch Vorteile haben :-)).
das schreibst du mir als nicht-Slasher *kicher*
Aber klar doch ! Offensichtlich mit Erfolg, wo waren denn deine Gedanken da eben, hm ?

Ein Schelm, der böses dabei denkt... du hast Recht, ich bin schon zu sehr von euch beeinflusst, um mich dieser Gedanken erwehren zu können. Aber ich werde trotzdem nie ein Slasher sein! =D

Im Ernst, mir gefallen sowohl deine Bilder als auch deine Fanfics
Da freue ich mich sehr!! Danke!! *hüpf*
cricri_72
3. Dez 2012 19:47 (UTC)
Ist doch sehr gelungen! Ich mag die vielen kleine liebevollen Details - zum Beispiel ist mir erst jetzt, nachdem ich mir das Bild sicher zum zehnten Mal angesehen habe, Boernes verrutschte Brille aufgefallen. Beim ersten Ansehen habe ich mich v.a. über die St. Pauli Tasse gefreut, beim zweiten über den Hintergrund - ich mag dieses verschwommene, vor dem sich die beiden Figuren absetzen, und den Weihnachtsbaum. Und beim dritten über die Kerze am Bildrand, und über Thiels weiße Socken ;)

Daß die beiden sehr realistisch sind, hat Jo ja schon bemerkt. Von meinen eigenen kümmerlichen Zeichenversuchen weiß ich, wie schwierig Proportionen und kompliziertere Haltungen sind ... Daß Thiels Beine ein bißchen zu weit rechts sind, wäre mir gar nicht aufgefallen. Wobei ich auch da Jo zustimmen muß - das geht schon ;)
baggeli
3. Dez 2012 20:09 (UTC)
Ja, das waren alles so einzelne Schritte; die Pauli-Tasse hatte er von Anfang an, als es noch rein zu Akzeptanz gedacht war und ich noch gar nicht wusste, dass sie auf Boernes Couch landen. ;o) Und diese tolle Tasse habe ich mich dann schlicht geweigert, zu opfern. Dazu ist sie einfach zu sehr zu Thiel gehörig.

Der verschwommene Hintergrund und Vordergrund ist so ein Ding, das ist mir plötzlich eingefallen und machte dann die ganze Stimmung auf einmal etwas verwunschener, weihnachtlicher (also, zumindest in meinen Augen). Es fällt mir so selber viel leichter, mich auf die Personen zu konzentrieren und mich trotzdem über einen schönen Hintergrund zu freuen. Als alles noch deutlich war, war es fast zu erschlagend.

Und Thiel hat doch manchmal weiße Socken an, oder? Ich meine, als er da in diese Autowaschanlage geraten ist und alles trockenfönt, rennt er in Tennissocken rum. Passt auch irgendwie zu ihm... :D

Auf jeden Fall freue ich mich, wenn es euch gefällt. Ich hab mir echt Mühe damit gemacht. Hat mir zwar ohnehin Spaß gemacht, aber ist natürlich noch schöner, wenn es nicht alle doof finden.
( 8 Kommentare — Kommentar hinterlassen )

Latest Month

April 2018
S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Tags

Gehostet von LiveJournal.com
Designed by Tiffany Chow