?

Log in

No account? Create an account

zurück | vor

Ich war heute in der Notaufnahme (ich, nicht meine Kinder!) Das ist mir 26 Jahre nicht passiert. Aber doof tut weh, das ist schon immer so gewesen...


Heute waren wir, wie schon so oft, mit den Kindern und einen Haufen befreundeter Familien im Bubenheimer Spieleland, einem großen Areal neben einer Burg, das - wie der Name schon sagt - zu einem Kinderspielparadies umfunktioniert wurde.
Was soll ich sagen? Rutschen, tausend Trampoline, Seilbahn, Kletterscheune... ihr könnt es euch vorstellen.
Was ihr euch vielleicht nicht vorstellen könnt, ist, dass Baggi da abgeht wie Schmitz' Katze. Ich bin ehrlich gesagt ganz schlimm, spiele, renne und springe mindestens so viel wie die Kinder. Noch ist es ihnen nicht peinlich, noch finden sie das toll, wenn ich überall mit drauf- und durchsteige.


Mein Untergang heute war aber nicht die Freifall-Rutsche, das Bungee-Trampolin oder die riesigen, aufgeblasenen Hüpfsilos. Nein, es war ein ca. 5 cm tiefes Loch in der Wiese, das ich beim Rennen nicht gesehen habe.

Naja, das Umknicken tat weh, aber man ist ja cool und lässt sich nichts anmerken. Dann war der Fuß auch für eine Weile noch so O.K., dass ich weitergemacht habe als wäre nichts gewesen. Bin ja kein Mädchen. *snort*
Aber nach ein paar Stunden wurde der Knöchel dann dicker und dicker und letzten Endes so schmerzhaft, dass ich kaum noch drauf humpeln konnte.

Ich habe meinem Mann gesagt, ich lasse es morgen checken, aber da hat er sich nicht drauf eingelassen und mich in der Notaufnahme abgeladen.
Wie ich mir schon gedacht habe (sonst hätte ich ja kaum noch 4 Stunden drauf laufen können), ist nichts gebrochen und nichts gerissen. Nein, es ist nur eine Distorsion des oberen rechten Sprunggelenkes mit Überdehnung des Bandapparates. Allerdings ist das Bild nicht so ganz eindeutig, kann wohl sein, dass noch mehr kaputt ist; wenn es in ein paar Tagen immer noch so schmerzt, soll ich mich wieder vorstellen.
Danke für dies Gespräch, sage ich da nur,.
Bis dahin muss ich halt sehen, wie ich klarkomme, ist ja nix. Hab ja nur einen Alltag mit zwei Kindern zu managen und ungelogen: ich bin nicht empfindlich, aber ich kann beim besten Willen NICHT gehen. An Autofahren ist natürlich auch nicht zu denken *kreisch*.
Gehstützen oder so gibt es aber nicht bei einer solch popeligen Verletzung, ist ja nix. Ich rutsche auf dem Hintern die Treppen rauf und runter, weil ich nicht immer nur jeden Weg auf dem linken Fuß hüpfen kann.

Immerhin hat der Arzt mich gefragt, ob ich ein Schmerzmittel brauche. Das war ja schon fast nett; glaubt nicht, dass er gefragt hat, ob er mich krankschreiben muss. Wenn es nach ihm ginge, würde ich morgen wohl in der Gyn einen Frühdienst schieben können.

Als ich in sein Untersuchungszimmer gehüpft kam und er mich gefragt hat, was los ist, habe ich gesagt: "Ich habe mir den Fuß umgeknickt und hätte gerne, dass Sie ihn sich mal anschauen."
Seine Antwort (da komm' ich nicht drüber, echt, ich bin immerhin Krankenschwester!): "Ein Röntgenbild ist Entscheidung des Arztes, das ist hier kein Wunschkonzert! Ich sage nach der Untersuchung, ob eins nötig ist."
Hallo? Ich war so baff, ich wusste in dem Moment gar nicht, was ich sagen sollte. Mit keiner Silbe habe ich so etwas überhaupt erwähnt? Wie kommt der auf so einen Mist?!
Also, warum der so schlechte Laune hatte, hat sich mir nicht erschlossen. *seufz*

Naja, dann hat er den Fuß rumgebogen und ich bin ihm fast vom Stuhl gesprungen, da musste eine Aufnahme dann plötzlich doch sein. Auch, wenn sie letztendlich nur dafür gereicht hat, dass er meint, es ist nichts gebrochen und auch wohl nichts Größeres gerissen. Mein Geduldsfaden war aber zu der Zeit kurz davor...

Jetzt liege ich hier so rum mit nem Eispack auf einem Fuß, der in keinen Schuh mehr passt und weiß nicht, was ich morgen Mittag den Kindern kochen soll, weil ich eigentlich morgen früh noch einkaufen wollte. Mein Mann muss arbeiten, der ist mir keine Hilfe.

Aber ES IST JA NIX.
Wenn ich nicht schon drinliegen würde, würde ich jetzt sagen: ich gehe ins Bett.

Sorry fürs Rumheulen.

Comments

baggeli
22. Jul 2013 10:15 (UTC)
Aber wir waren superschnell dran und seine Diagnose war korrekt, was beides auch einiges wert ist. Wenn ich nämlich nach 2h Wartezeit einen zwar höflichen, aber inkompetenten Zauderer kriege ...
Ja, da ist natürlich was dran! Das ist dann noch das i-Tüpfelchen, wenn der Typ nicht weiß, was er machen soll... oder das falsche macht.

Latest Month

April 2018
S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Tags

Gehostet von LiveJournal.com
Designed by Tiffany Chow