?

Log in

No account? Create an account

zurück | vor

...habe gegen alle Erwartungen die Musik unheimlich genossen und danach, als i-Tüpfelchen des Abends, Jan Josef Liefers tatsächlich persönlich kennengelernt. Und damit meine ich nicht ein Autogramm und Tschüß, sondern ein entspanntes Gespräch unter sechs Augen.

Aber dazu muss ich erst mal etwas ausholen, deshalb die langatmige Begeisterungs-Schwafelei hinter dem Cut für die, die es interessiert (bzw. sollte ich wohl eher sagen, für die, die es nicht abschreckt).


Also, einige von euch wissen vielleicht, dass ich schon seit Ewigkeiten als freie Mitarbeitern für Gabis offizielle JJL-Fanseite tätig bin. Die Grafikarbeiten sind meine Aufgabe, und vor einigen Monaten bin ich sogar ins feste Autorenteam eingestiegen und nun zusätzlich für die wöchentliche Programmvorschau und die Terminliste verantwortlich.
Seitdem tummele ich mich praktisch täglich auf facebook und lasse es mir auch nicht nehmen, bei Herrn Liefers ab und zu einen Post zu kommentieren.

In der Regel hat das keine großen Auswirkungen, doch an einem Tag Ende November letzten Jahres war das anders. An dem Tag hat Jan Josef Liefers nämlich das neue Konzertplakat seiner Band vorgestellt und um ehrliche Meinungen gebeten. Er hat mehr als tausend Kommentare bekommen und wie ich nun mal bin, habe auch ich meine Ansicht kundgetan. Ich habe ihm gesagt, dass ich es nur sehr mittelmäßig finde - und dazu habe ich mich erdreistet, zwei Beispiele zu gestalten, wie ich es besser finden würde. Und darauf habe ich wirklich viele positive Reaktionen bekommen. Likes und Kommentare unter meinem Post, weitere Kommentare unter Jans Ursprungspost, die sich auf meine Grafiken bezogen und sogar noch ein Schwung privater Nachrichten von wildfremden Menschen, die mir sehr nett geschrieben haben. Sogar eine Frau, die Jan persönlich kennt, war dabei. Sie hat mir erzählt, sie hat ihn extra noch mal angeschrieben wegen dieser Bilder, damit ihm das bloß nicht entgeht.
Lange Rede kurzer Sinn, es ist ihm nicht entgangen. Am Tag drauf hat er die Bilder selber kommentiert, kennt seitdem meinen Namen und weiß, dass ich Grafikarbeiten mag. Und er hat es sich gemerkt, wie er einige Wochen später in einem Kommentar zu einer ganz anderen Sache so nebenbei hat noch mal fallen lassen.


Nun hat MaraThoni mich überredet, mit ihr zum Tourauftakt nach Gütersloh zu fahren. Ich habe eine Weile gezögert, denn ich habe Karten für das Konzert im Opernhaus in Bonn im April und dachte, zweimal hinfahren ist echt übertrieben; aber dann habe ich mir überlegt, es ist vielleicht nicht falsch, mir schon mal ein Bild davon zu machen, was mich erwartet.
Ich kannte faktisch keins seiner Lieder, außer die Single Ein Halleluja, die es ja zu kaufen gibt (was ich nicht getan habe, denn so ganz mein Lied ist das nicht). Des Weiteren kenne ich natürlich die Songs, die auf youtube zu finden sind, aber ganz ehrlich: außer dem Duett mit Ina Müller und dem mit seiner Frau (Erinnert) ist da nicht viel dabei gewesen, das mir gefällt. Diese alten DDR-Songs vom Soundtrack meiner Kindheit sind nicht so wirklich mein Geschmack.

Dementsprechend bin ich mit geringen Erwartungen in dies Konzert gegangen. Mit sehr geringen Erwartungen sogar – und ich war GEPLÄTTET über das, was die Jungs da abgeliefert haben!!!
Ehrlich, dass mir das so gefällt, damit hatte ich niemals gerechnet! Null! Ich hatte eher befürchtet, dass ich mir manchmal die Gesichtszüge neu sortieren muss, damit man mir das Elend nicht ansieht. Aber so war es nicht! Meine Herren, satter Rock und Pop, die Band geht voll ab und man sieht ihnen den Spaß an. Die neuen, selbstgeschriebenen Lieder sind sehr eingängig mit teilweise ganz tollen Texten. Und das würde ich nicht so sagen wenn ich es nicht meine. Ihr kennt mich ja, ich bin oft genug etwas zu ehrlich, wenn ich meine Meinung raushaue.*hust*

Nun, wir haben das Konzert in vollen Zügen genossen, anders kann man das nicht sagen. Die zwei Stunden waren viel zu schnell vorbei, das Publikum mindestens so gut gelaunt wie die Band.
Beim letzten Lied ist Jan dann durch die Zuschauer gewandert. Er hat gesungen, viele Hände geschüttelt und Daniela, die er schon von früheren Konzerten kennt und die das unglaubliche Glück hatte, beim neuen Tatort „Der Hammer“ als Komparsin dabei zu sein, mal *schwupps* in den Arm genommen und gedrückt. :D Und mir hat er dann auch noch die Hand gedrückt, denn er hatte zu dem Zeitpunkt längst gecheckt, dass wir zusammengehören. Und er wusste dass wir kommen, Manu (die Verrückte ^^, auch von der Fanseite) hatte uns per Twitter angekündigt.


Nach dem Konzert gab es eine kleine Pause und im Anschluß eine ausgedehnte Autogrammstunde. Natürlich sind wir nicht heimgefahren, sondern geblieben. Das kann man sich ja nicht entgehen lassen! Und so dachten so ziemlich alle Gäste, es war noch proppenvoll. Also haben Daniela und ich uns geduldig ganz nach hinten sortiert, um erst mal die aufgeregte Meute abziehen zu lassen.
Es hat eine ganze Weile gedauert, aber schließlich waren wir an der Reihe, außer uns waren vielleicht noch fünf andere Gäste anwesend. Ich bin dann einen Schritt zur Seite getreten und hab' mir gedacht, lass Daniela und Jan mal quatschen, sie freut sich schon den ganzen Abend drauf. Und was macht sie? Sagt nicht Hallo oder guten Abend oder sonst was, sie zeigt nur auf mich und sagt: „Das ist Baggi!“ Und dann war nix mehr mit zur Seite treten und Zuhörerrolle... er ist praktisch über den Tisch gehechtet und hat mich in den Arm genommen und auf uns eingeredet, hat sich mehr oder weniger gerechtfertigt und entschuldigt und uns auseinandergesetzt, warum sie meine Konzertplakatvorschläge nicht berücksichtigt haben, sondern letztendlich doch bei ihren eigenen geblieben sind... ich war so platt. *lol* Die restlichen Gäste haben geschaut, als wären wir Aliens, als er da bei uns so abgegangen ist. *kicher*
Wirklich, er hat ganz genau gewusst wer ich bin und was ich auf seiner Facebookseite schon so alles verzapft habe, er bekommt mehr mit, als man denkt. Bzw., sagen wir so, ihm fällt sicher nicht alles auf, aber das was er sieht und wozu er selbst was sagt, das vergisst er nicht.

Er hat dann nebenbei noch ein paar Autogramme geschrieben und Fotos über sich ergehen lassen, ist aber immer wieder zu uns zurückgekommen. Ich weiß nicht, wie lange wir mit ihm gequatscht haben, es hat so Spaß gemacht. Ich hätte nie gedacht, dass der wirklich so unkompliziert und offen ist. Ich bin noch ganz begeistert, echt! Daniela hat es mir ja immer wieder und wieder versichert, aber man kann es sich einfach schwer vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

Er hat u.a. erzählt, dass die Band jetzt mit einem großen Plattenlabel zusammenarbeitet. Als es dann um die folgenden Konzerte ging und Daniela erwähnt hat, dass Manu und sie in Hannover noch mal dabei sind, hat er mich gefragt, ob ich auch noch mal mitkomme. Als ich nur den Kopf geschüttelt und nein gesagt habe, ist er ganz plötzlich zurückgesprungen, hat mit den Händen so Abwehrgesten gemacht und gerufen: “Jaja, schon gut, alles klar! Du sagst einmal und nie wieder, hat mir gereicht, um Gottes willen bloß nicht nochmal!”, und lacht sich scheckig. Daniela natürlich mit (ich auch, weil er so albern war^^ ).  Aber ich habe ihm dann zu verstehen gegeben, dass er gemein ist und ihm erklärt, dass ich zwei kleine Kinder habe und das alles nicht so leicht zu organisieren für ist mich. Und dass es schon ein Krampf war, mich durch den großen Rosenmontagszug in Köln zu kämpfen und ich nur da sein könnte, weil mein Mann sich zwei Tage Urlaub genommen und die Kinder versorgt hat. Und daraufhin ist er gleich auf Anna und seine Kinder umgeschwenkt und hat erzählt, dass er das total verstehen kann und was sie so veranstalten, wenn sie zusammen Termine haben, dass sie zum Glück eine ganz tolle Kinderfrau haben... er hat mir ein paarmal gesagt, ich soll liebe Grüße an meinen Mann ausrichten und vielen Dank, dass er so mitgespielt hat. *lol* (Ob mein Mann mir das mit den Grüßen allerdings geglaubt hat, weiß ich nicht so recht. Ich sollte Daniela irgendwann mal als Zeugin auffahren *kicher*)
Meine Güte, wir sind da jedenfalls vom Hundertsten ins Tausendste gekommen.


Ich habe an dem Abend nicht geknipst, mein Handy kann man bei solchen Lichtverhältnissen vergessen. Aber vom Konzert in Dresden am Tag darauf gibt es ganz tolle Bilder, die ich euch nur ans Herz legen kann. Der Mann ist sooo lecker im Moment, er hat definitiv abgenommen und er hatte Oberarme, da ist mir fast die Kinnlade runtergefallen. Der muss auf Kuba in der Muckibude gewesen sein. Echt super! *lol*

(Hier nachträglich zwei Beweisbilder, von mara_thoni geschossen ^^.
Ein Klick vergrößert die Fotos)

Also, solche Arme hat er in der Sauna in Summ summ summ nicht gehabt, das steht mal fest. ^^




Ein Wahnsinnsabend, absolut. Ich bin immer noch ganz begeistert. Und das war alles Danielas Verdienst, weil sie mich überredet hat, mitzukommen und vor allem, weil er sie schon kennt. Da wollte ich mich eigentlich einfach nur danebenstellen, aber *schwupps* war ich mittendrin statt nur dabei. Es war echt der Hammer! (Hoffen wir, die Tatort-Folge wird ihrem Namen ebenso gerecht wie dieser Abend! *lol* )

Bleibt mir zum Schluss nur eins zu sagen: Danke, Daniela!!!!!! :D

Comments

( 12 Kommentare — Kommentar hinterlassen )
hyndara71
7. Mär 2014 11:50 (UTC)
Awe! Freut mich, dass du solchen Spass hattest. Und, hey, Guetersloh! Gemein! Das sind 20 km von hier, haetteste was gesagt, dann haetten wir'n Kaffee trinken koennen oder so :P - ne, ich weiss, fremde Leute treffen.
Okay, jedenfalls, das hoert sich toll an! Und ich bin wirklich froh, dass du solchen Spass hattest. Und gross Verbeugung wegen der Sache mit dem Plakat. Das ist COOL!
baggeli
7. Mär 2014 13:12 (UTC)
Hehe, ich wusste doch nicht, dass du das der Ecke kommst. ^^

Ja, es war wirklich ein Spaß, das trifft es auf den Punkt. :D Wir waren (weil alles perfekt geklappt hat, Züge, Verkehr auf der Autobahn...) viel viel zu früh in Gütersloh. Aber die Zeit ist so schnell vergangen, wir haben sie schlicht totgequatscht *lol*

Und Jans Reaktion wegen des Plakats hat mich auch echt verblüfft. Das war ja nur ein Pfusch, und ein mieser noch dazu. Ich vergewaltige praktisch jeden Tag irgendein unschuldiges Bild, und an dem Tag hat es dann halt sein Konzertplakat erwischt. Beide Beispiele habe ich in einer Viertelstunde hingerotzt, mit den beiden einzigen Fotos in einer guten Auflösung, die es im web zu finden gibt. Also, mit anderen Worten: Murks ohne Ende. Aber es sollte ja auch nur ein Beispiel sein, hatte ich auch extra dazugeschrieben. Dass das solche Reaktionen hervorrufen könnte, wäre mir im Leben nicht eingefallen. Aber im Nachhinein freue ich mich natürlich, dass ich das damals gepostet habe. ^^
cricri_72
7. Mär 2014 15:39 (UTC)
Das hört sich ja nett an! Freut mich, daß das so eine positive Erfahrung war - das ist ja nicht immer so, wenn man als Fan den/die entsprechende Person trifft.

Also, solche Arme hat er in der Sauna in Summ summ summ nicht gehabt, das steht mal fest. ^^
Jaja, mehr Sport treiben, die klassischen Versuche, gegen das heranrückende Alter anzukämpfen ;) (Es könnte sein, daß da der Neid aus mir spricht, weil mir die Zeit und die Energie fehlt, das ebenso zu tun ... *hust*)
baggeli
7. Mär 2014 16:32 (UTC)
das ist ja nicht immer so, wenn man als Fan den/die entsprechende Person trifft.
Nee, weiß Gott nicht. Das hat alle Ideen/Erwartungen (was heißt schon Erwartungen... ich hatte keine großen Erwartungen, höchstens die Hoffnung, dass ich ihn hinterher mal sprechen kann) bei weitem übertroffen. Dass er so genau im Blick hat, was wir machen, was jeder einzene von uns so macht, das hat mich schon gefreut. Ist auch ein Ansporn, so weiterzumachen.

Jaja, mehr Sport treiben, die klassischen Versuche, gegen das heranrückende Alter anzukämpfen ;)
Ja, sehr gut möglich! *lol* Er hat eine Weile über Baujahr 64 doziert und allen Betroffenen und sich selbst sogar in dem Zuge ein ganzes (sehr schönes :D ) Lied gewidmet!
oder ihm ist selber aufgefallen, dass er schon mal eine bessere Figur gemacht hat als beispielsweise in der "Prinzessin", wenn er in Unterhemd und Anzug wie ein Häufchen Elend auf der Bettkante hockt....
Böse Nicole *auf-die-Finger-klopf*
veradee
7. Mär 2014 16:25 (UTC)
Das klingt ja nach einem tollen Abend für Dich!
baggeli
7. Mär 2014 16:32 (UTC)
Ja, es war wirklich toll. Rundum, von A-Z. :D
mara_thoni
7. Mär 2014 18:43 (UTC)
Na gut, in diesem Fall bekenne ich mich mal gerne schuldig :-)
Es war wirklich ein sehr schöner Tag und ein tolles Konzert.
Gerne wieder. Bin Wiederholungstäterin *lol*
baggeli
7. Mär 2014 18:51 (UTC)
Bei der Musik könnte ich auch zur Wiederholungstäterin werden, keine Frage. Man gibt so oft Geld für Mist aus, aber von so einem tollen Abend hat man echt lange was...
Also, folgender Beschluss: das nächste Konzert muss an einem Samstag sein, das ist für mich viel viel einfacher, da muss ich mir um die Kinder nämlich nicht einen Gedanken machen. :D

Also, wann gehen wir? *lol*
mara_thoni
7. Mär 2014 18:59 (UTC)
*lol* jetzt hat es dich aber echt erwischt :-)
Also Samstagskonzerte wären noch Bad Elster und Gera im Angebot. Bei beiden Orten lassen mich leider meine Geographiekenntnisse im Stich *schäm*
baggeli
7. Mär 2014 19:00 (UTC)
So ganz ernst gemeint war das nicht... ich trage mich gerade mit ganz anderen Gedanken. Hab dich auf facebook vollgelabert. ^^
mara_thoni
7. Mär 2014 19:04 (UTC)
ich mach doch auch nur Spaß :-)
Obwohl ...
baggeli
7. Mär 2014 19:22 (UTC)
*kicher*
( 12 Kommentare — Kommentar hinterlassen )

Latest Month

April 2018
S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Tags

Gehostet von LiveJournal.com
Designed by Tiffany Chow