?

Log in

No account? Create an account

zurück | vor

So, nun ist es soweit. Morgen starten die Dreharbeiten und die erste Inhaltsangabe geistert durchs Netz... und obwohl ich mich eigentlich drauf gefreut habe, bin ich jetzt schon wieder ganz ganz skeptisch.

Hier geht es zur Zusammenfassung.

Oh, na bravo, da gehen bei mir alle Alarmglocken an. Da ist der Titel wohl wirklich Programm diesmal... Boerne denkt wer weiß was und ein Mord kommt gerade recht, um ihn etwas abzulenken.
Klar können sie das ganz vernünftig umsetzen - aber ich sehe hier ganz ganz viel Potential für einen Dramaqueen!Boerne, der sich wer weiß wo reinsteigert. Und das ist dann wieder was, das ich absolut nicht leiden kann. *seufz*
Ich hoffe und bete, dass sie es nicht völlig übertreiben.


Die Idee, Boerne auf die Art an den Ermittlungen teilhaben zu lassen, ist ja gut. Er hockt da im Krankenhaus und ist natürlich mittendrin, statt nur Zaungast zu sein. Aber wenn er die halbe Folge grenzdebile Panik schiebt aus Sorge vor einem Lebertumor oder einer Zirrhose oder was weiß ich, warum er da Gewebeproben entnehmen lassen will, und sich dann am Schluss (hoffentlich! Sonst ist das der Anfang vom Ende) alles typisch Münster in Wohlgefallen auflöst und er wieder zum Deppen gemacht wird, dann hab' ich schon keinen Spaß mehr.

Wenn es einigermaßen im Rahmen bleibt, habe ich nichts gesagt. Sorge ist ja ok, aber ich hasse es, wenn er so peinlich wird.


Edit:
Naja, andererseits ist Frau Schön sich ja in "Eine Leiche zu viel" nicht zu schade gewesen, Boerne in gewaltige Schwierigkeiten zu bringen. Vielleicht besinnt sie sich auf ihre Wurzeln... ;o) Wenn Boerne da im Krankenhaus jemandem zu nah auf die Pelle rückt, kann das definitiv nach hinten losgehen. (So würde ich die Geschichte jedenfalls angehen. *lol* Wobei mir natürlich klar ist, das sie sich nicht wiederholen wird. Schade eigentlich.)
Aber das gefällt mir, da kann man was draus machen.... vielleicht sollte ich mich mal in die Richtung betätigen.
Nee, besser nicht. *kicher*

Also, Hoffnung auf jeden Fall doch noch nicht ganz aufgegeben. :D

Comments

( 8 Kommentare — Kommentar hinterlassen )
veradee
10. Mär 2014 18:00 (UTC)
Wenn Boerne im Rahmen eines Falls verletzt wird, bleibt er ja recht besonnen, aber ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass er etwas besorgter reagieren würde, wenn er glaubt, er könnte ernsthaft erkrankt sein.

Nichtsdestotrotz besteht ja Hoffnung, dass sich die Drehbuchautorin eher an seiner reaktion aus "Tempelräuber" orientiert hat. Und wenn nicht, bestünde immer noch die Möglichkeit, dass JJL einschreitet und auf Boernes bisheriges Verhalten verweist. Angeblich haben er und AP ja durchaus einen gewissen Einfluss aufs Drehbuch.
baggeli
10. Mär 2014 18:12 (UTC)
Besorgt zu sein wenn man denkt, es stimmt etwas nicht, ist absolut legitim. Ich habe nur Sorge vor einem HB-Männchen-Boerne... aber so lange er da nicht panisch-peinlich rumspinnt und alle in den Wahnsinn treibt, ist alles gut.

Naja, in "Eine Leiche zuviel" hat sie ihn ja auch recht vernünftig angelegt, angenehm zurückgenommen insgesamt, zornig nach Härtlings Tod, aber nicht peinlich. (Gleiches gilt ja auch für Lars Kraume, in "Sag nichts" ist er auch nicht unerträglich...) wollen wir mal die Hoffnung (für beide kommenden Tatorte) nicht aufgeben.
veradee
10. Mär 2014 20:15 (UTC)
Wahrscheinlich wird er das Krankenhauspersonal in den Wahnsinn treiben, weil er alles besser weiß. Was ich dann nicht unbedingt als OOC empfinden würde. ;)
baggeli
10. Mär 2014 20:17 (UTC)
Nee, das passt schon... das wäre Boerne wie er leibt und lebt.
Ich sehe ihn aber eher so lächerlich rumrödeln wie in 'Hinkebein', als er Angst hat und Polizeischutz will. Da fand ich ihn einfach unerträglich. Denn Boerne ist in allen anderen Folgen kein Angsthase, diese Deppenrolle fand ich so daneben.
cricri_72
10. Mär 2014 19:31 (UTC)
Och, ich wäre mal nicht so pessimistisch, Du hast ja selbst auch auf die Drehbuchautorin hingewiesen. Da besteht doch Hoffnung. Und die Grundidee könnte unterhaltsam und spannend werden.
baggeli
10. Mär 2014 20:18 (UTC)
Die Grundidee finde ich sogar super. Ein wirklich guter Grund, warum Boerne sich einmischen kann. Das gefällt mir auch.
t_sihek
11. Mär 2014 14:53 (UTC)
Soso.. Boerne hat zu hohe Leberwerte. Sollte er mal seinen Weinkonsum etwas genauer beobachten, fällt mir dazu nur ein. Mehr Sorgen mache ich mir deswegen nicht.
Das sieht mir eher nach einem konstruierten Grund aus Boerne möglichst unauffällig ins Zentrum des Geschehens zu bringen. Ausserdem... bei der Krankenhausabneigung, die er sonst an den Tag legt, wird er sich freiwillig in ein Krankenbett legen? ^^ Naja... Ich warte mal ab, was da kommt.

Der Rest klingt aber ganz interessant.
baggeli
11. Mär 2014 17:44 (UTC)
Mehr Sorgen mache ich mir deswegen nicht.
Er aber scheinbar schon, wenn er eine Leberpunktion machen lassen will. ^^ Das tut ja wohl kein Mensch leichtfertig. (Wenn sie denn vernünftig recherchiert haben. Ok, im Tatort eher unwahrscheinlich.)
Dennoch ist diese Ausgangssituation für mich der Knackpunkt: macht er sich die Sorgen zurecht, ist alles kein Problem. Aber wenn er sich da zum Mega-Affen macht obwohl rein gar nichts ist, macht es mir keinen Spaß. Und das ist bei dem Boerne einiger der letzten Folgen zu befürchten, das kann keiner abstreiten.
Der Boerne der der früheren Folgen wäre dagegen nicht so bescheuert. *schulterzuck* Hoffen wir, Frau Schön bleibt sich selbst treu, dann ist alles gut.
(Und hoffen wir, dass Boerne nicht die ganze Zeit in diesem beknackten Kimono rumgeistert. Seit "Hinkebein" ist es ja leider normal, ihn wie einen Vollhorst rumlaufen zu lassen, obwohl gerade er eigentlich am besten weiß, wie man sich vernünftig anzieht. *nöl* )
( 8 Kommentare — Kommentar hinterlassen )

Latest Month

April 2018
S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Tags

Gehostet von LiveJournal.com
Designed by Tiffany Chow