baggeli (baggeli) wrote,
baggeli
baggeli

  • Mood:
  • Music:

nur so nebenbei... ich geh dann nachher mal im Aufwachraum arbeiten... *lol*

Ja, wer hätte das nach dem Anruf vor gut einer Woche gedacht... ich war ja doch sehr skeptisch, ob man mir nicht auch diesem Termin noch kurzfristig wieder absagen würde. Aber als Freitagabend um halb neun mein Handy klingelte und die Kostümbildnerin dran war, wurde mir klar, dass es diesmal wohl klappt mit dem Komparsendasein. ^^


Wie ich von ihr erfahren habe, bin ich doch keine OP-Schwester, sondern werde im Aufwachraum eingesetzt. Ja, schön, das gefällt mir! Da weiß ich dann schon besser, was ich zu tun habe. Patientenüberwachung halt, ganz anders als arbeiten im OP.
Leider wollen sie die Leute da trotzdem mit so einer lächerlichen Mütze austaffieren... die Dinger nerven mich immer. (Weil sie wusste, dass ich Krankenschwester bin und mich tatsächlich zu dem Thema befragt hat, habe ich mich dann erdreistet, darauf hinzuweisen, dass in unserem Aufwachraum in der Uniklinik niemand mehr komplett verkleidet ist. Warum auch? Da ist nichts mehr steril, die Wunden sind verbunden, die Patienten tragen ein Hemd und liegen in ihrem eigenen Bett... da hat es sich komplett erledigt mit der Keimfreiheit. Aber egal, wenn der Regisseur meint, die Leute sollen da vollständig kostümiert sein, dann ist es wohl so.)


Samstagsnachmittags kam dann auch wie angekündigt die SMS mit den wichtigen Details zum Dreh. Heute, 15 Uhr, Klinikum Dormagen. Da es erst so spät ist, ist davon auszugehen, dass es wohl nur eine Kleinigkeit ist, die auf dem Programm steht. Aber macht ja nichts, ich werde trotzdem mit Spaß hinfahren.
Daniela, die lustigerweise morgen eine Krankenschwester spielen darf (so viel Glück muss man mal haben, in zwei Tatorten dabei zu sein!!! *lol*), hat am Donnerstag auf der Premiere in dem ganzen Trubel tatsächlich die Geistesgegenwart besessen, Jan auf das Thema anzusprechen. Und er hat bestätigt, dass er heute und morgen in Dormagen dreht. Macht ja auch irgendwie Sinn, schließlich geht es um Boerne da im Krankenhaus…. ich hoffe tatsächlich sehr darauf, dass er beim Dreh anwesend ist, so kurz die Szene auch sein mag. Und wenn nicht, ist es halt Pech. Ich mache mir trotzdem meinen Spaß. ^^

Dormagen ist nicht weit von uns, deshalb habe ich mir mal den Smart geschnappt und bin hingefahren. Normalerweise hätte ich diesen Trip an einem solch schönen Frühlingstag wie gestern sogar als ausgedehnte Radtour gemacht, aber ich bin seit Donnerstag schon tatsächlich nicht ganz fit und dachte mir, man muss es nicht übertreiben. Fünfzig Kilometer radeln mit Erkältung ist vielleicht nicht die cleverste aller Ideen.
Also habe ich mir das Navi angeworfen und den Weg gesucht, so frei nach dem Motto: lieber schon mal Bescheid wissen und dann am Stichtag nicht unnötig früh losfahren müssen…


Die „Base“ (*lol*) wie in der SMS stand, befindet sich auf der Rückseite des Krankenhauses. Ich bin mal ganz um das Klinikum herum gebummelt, nach links hin sogar total vom Krankenhausgelände abgekommen und stand letztendlich auf einem Waldweg hinter dem Hubschrauberlandeplatz. *facepalm*. Mein Orientierungssinn ist nicht immer der Beste... *kicher*
Aber man konnte sich dann durch die Büsche wieder nah ans Geäude schlagen und dort bin ich dann auf Anhieb fündig geworden. Quasi kam ich durch die Büsche und stand vor Jans Wohnwagen. Also weiß ich nun, wo ich hin muss… den Beschriftungen an den anderen Wagen nach zu urteilen (Maske/Gardeobe) gehe ich zumindest davon aus, dass das die benannte Basis ist.

Ja. So sieht’s derweil aus. Wenn ich dann heute Nachmittag? Abend? wieder da bin, melde ich mich noch mal. Ob es euch interessiert oder nicht. *lol*


Tags: dreharbeiten, episodenbezug, komparse, nur so nebenbei..., tatort - mord ist die beste medizin
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 8 comments